Trockene Haut heilen: Lebensweise


Home
Ursachen
Beschwerden
Heilen
Vorbeugen



Die Lebensweise und das Verhalten im Alltag trägt viel dazu bei, ob sich die Neigung zu trockener Haut zu einem quälendem Problem entwickelt oder ob man sich in seiner Haut wohlfühlt.

Luftbefeuchter

Gegen trockene Heizungsluft hilft ein guter Luftbefeuchter.

Richtig gute Luftbefeuchter kosten zwar zwischen fünfzig unf hundert Euro, aber sie schaffen es, mehrere Liter Wasser pro Tag zu verdampfen. Soviel Verdampfung ist auch nötig, um die Luftfeuchtigkeit in einem ganzen Raum ausreichend zu steigern.

Ausserdem sollte man sich ein Hygrometer (Gerät zum Messen der Luftfeuchtigkeit) anschaffen, um den aktuellen Stand der Luftfeuchtigkeit überprüfen zu können.

Eine gute Luftfeuchtigkeit beträgt rund 60 Prozent. Zwischen 50 und 70 Prozent sind akzeptable Luftfeuchtigkeits-Werte.

Cremes

Bei trockener Haut, vor allem nach dem Duschen oder Baden, ist es meistens nötig, die Haut einzucremen.

Dazu sollte man nach Cremes suchen, die einem sehr angenehm sind, damit man sie gerne immer wieder benutzt. Für unterschiedliche Situationen und Lebensphasen kann es auch sein, dass man unterschiedliche Cremes, Salben oder Lotionen braucht.

Trinken

Damit die Haut nicht zu trocken wird, ist es unter anderem wichtig, ausreichend zu trinken, d.h. zwischen 2 und 3 Liter pro Tag.

Home   -   Up